Konzeptentwicklung "starke schule - starke pänz"

Ein respektvoller und wertschätzender Umgang aller miteinander ist sowohl Ziel als auch Voraussetzung für eine friedliche, von positivem Lernklima geprägte Schule. Die Schüler*innen  brauchen zum Erlernen dieser Tugenden jedoch unsere Unterstützung.

Wir entwickeln und erarbeiten in enger Zusammenarbeit mit den Schulen Konzepte zur Förderung sozialer Kompetenzen der Schüler*innen, zur Förderung von Gewaltprävention und Suchtprävention. Ziel ist es, gemeinsam ein besseres Lernklima und konstruktiven sozialen Umgang miteinander zu entwickeln und umzusetzen.

Das Konzept "starke schule - starke pänz" ist ein ein- bis zweijähriger Prozess. In der Schule werden nachhaltig neue Kommunikationsstrukturen, Methoden und Umgangsformen entwickelt. Alle Personengruppen der Schule (Schüler*innen, Eltern, Lehrer*innen) werden einbezogen. Mit den zu erarbeitenden Strukturen soll der Rahmen geschaffen werden, um einen respektvollen Umgang aller miteinander zu fördern und den in der Vergangenheit immer wieder auftauchenden Vorfällen von Mobbing, verbalen und körperlichen Attacken von Schülern gegen Schüler präventiv zu begegnen. Anstelle von hilflos aggressivem Agieren der Schüler sollen sie demokratische Partizipationsmöglichkeiten kennenlernen und das soziale Leben in der Schule mitgestalten lernen.

Der Prozess beinhaltet:

  • Schulentwicklung unter Einbeziehung aller aktiven Personengruppen einer Schule; Coaching durch den Fachträger
  • Methodenschulung für Lehrer*innen
  • stärkere Partizipation für die Schüler*innen
  • Gewaltpräventionstrainings mit den Schülern: Handlungskonzepte für den Umgang mit Konflikten
  • Methodenentwicklung zur Stärkung des Verantwortungsbewusstseins der Schüler*innen

Zögern Sie nicht, sich bei Interesse zunächst unverbindlich an uns zu wenden, damit wir die Möglichkeiten für Ihre spezielle Schule gemeinsam erörtern können.

Ihre Ansprechpartnerin:
Frauke Brod
Telefon: 0221/ 379 969-67
frauke.brod(at)wir-fuer-paenz.de