coole pänz an Kölner Grundschulen

wir für pänz e.V. zieht positive Bilanz: Kurse zum Thema Gewaltprävention und Selbstbehauptung stark nachgefragt.

Köln, 3. Juli 2006 - coole pänz heißt das Projekt für Gewaltprävention, Selbstbehauptung und sozialem Lernen, das der Verein wir für pänz e.V. an Kölner Grundschulen seit diesem Frühjahr mit einer Förderung von Aktion Mensch durchführt. Eine Gruppe aus 12 bis 16 Kindern lernen unter fachlicher Anleitung die Regeln des sozialen Miteinanders zu entwickeln und einzuhalten sowie auf Konflikte angemessen zu reagieren. Der Kurs findet 8 bis 10 Mal statt und dauert ca 90 Minuten.

"Das Projekt ist ein voller Erfolg", so Petra Gast, Geschäftsführerin von wir für pänz e.V. "Das Interesse und die Rückmeldungen der Schulleiter zeigen, dass wir mit unserem Projekt auf dem richtigen Weg sind", so Gast weiter. Da der soziale Umgang der Schüler auch an allen Grundschulen immer problematischer wird, arbeitet wir für pänz e.V. eng mit den Schulleitern und Klassenlehrern zusammen, die die Kinder für die Teilnahme anmelden können. Sowohl für sehr ruhige, schüchterne Kinder, als auch für grenzenlose, aggressive Kinder ist das Projekt coole pänz geeignet, um sich besser in eine Gruppe zu integrieren. Bereits nach den ersten Kursstunden zeigten sich erste Erfolge im sozialen Miteinander der Kinder, die an den Kursen teilgenommen haben. Aufgrund des großen Erfolgs soll das Projekt coole pänz auch im kommenden Schuljahr fortgesetzt werden.

Interessierte Schulen können sich bei wir für pänz bewerben: info(at)wir-fuer-paenz.de

Der gemeinnützige Verein wir für pänz e.V. bietet alle Formen von Hilfen für benachteiligte Kinder und deren Familien in Köln an. Eine Integrative Kindergruppe für Kinder von ein bis drei Jahren, Hilfen für Menschen mit Behinderung, sozialpädagogische Hilfen, ambulante Kinderkrankenpflege sowie ein Beratungszentrum für Familien sind nur einige Schwerpunkte der Arbeit des Vereins.

Weiterführende Informationen unter www.wir-fuer-paenz.de