Krabbelgruppe in Ostheim vor dem Aus

Die Krabbelgruppe "kleine pänz Ostheim" steht vor dem Aus. Der Trägerverein wir für pänz e.V. sucht dringend Spendengelder, um das Angebot aufrecht erhalten zu können.

Die Eltern-Kind-Gruppe "kleine pänz Ostheim" wird voraussichtlich im Herbst auslaufen. "Uns fehlen die Gelder, um das Angebot fortführen zu können", so Mechthild Böll, Leiterin der Präventionsprojekte des Trägervereins wir für pänz e.V. Der Besuch der Krabbelgruppe ist für die jungen, zum Teil minderjährigen Mütter aus dem Armutswohngebiet Köln-Ostheim kostenlos. Fachkräfte fördern die Säuglinge und Kleinkinder und beraten zudem die jungen Mütter in Fragen zur Gesundheit, Pflege, Erziehung sowie sozialrechtlichen Aspekten. "Unser Angebot wird sehr gut von den jungen Müttern angenommen", berichtet Mechthild Böll, "denn sie erhalten somit eine Chance, aus ihrer oft isolierten Lage herauszukommen." Der Verein sucht Hände ringend nach Spendern, Sponsoren und Unterstützern, um das Angebot fortführen zu können.

"wir für pänz e.V." bietet als Pflegedienst für Kinder, anerkannter Träger der freien Jugendhilfe sowie ein von der Stadt Köln beauftragtes Beratungszentrum für kranke, behinderte und von Behinderung bedrohte Kinder und ihre Familien ein breites Spektrum an Leistungen an: Beratung, häusliche Kinderkrankenpflege, Eingliederungshilfe, Ambulante Kinder- und Jugendhilfen, Ambulant Betreutes Wohnen, Familienentlastender Dienst, Integrative Kinder- und Spielgruppen, Gewaltprävention und Soziales Lernen sowie Fortbildungen zu verschiedenen Themenbereichen.

Weiterführende Informationen unter

wir für pänz e.V.
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Andre vom Orde
Telefon: 0221 35658491
andre.vom.orde(at)wir-fuer-paenz.de