Mehr Platz für "kleine pänz"

Integrative Kleinkindgruppe bezieht neue Räumlichkeiten in Nippes 

Die Kleinkindgruppe "kleine pänz" ist die einzige integrative Betreuungseinrichtung in Köln für Kleinkinder unter drei Jahren. Die integrative Kleinkindgruppe, die eine tägliche Betreuung von 7.30 bis 15 Uhr anbietet, zieht ab 1. August 2007 in neue Räumlichkeiten in der Sechzigstraße 19 in Nippes. Die neuen Räumlichkeiten, die voll und ganz auf die Bedürfnisse der kleinen pänz zugeschnitten sind, bieten noch mehr Platz für eine individuelle Betreuung der Kinder. Ab August wird die Gruppe, die derzeit in Form einer wissenschaftlichen Untersuchung der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität Köln in Kooperation mit dem Landschaftsverband Rheinland begleitet wird, offiziell von der Stadt Köln gefördert.

Mit dem integrativen Betreuungs- und Beratungsansatzes schließt der Verein "wir für pänz e.V." seit mehr als zwei Jahren erfolgreich eine Betreuungslücke im ansonsten dichten interdisziplinären Netz der Stadt Köln zwischen Frühförderung, Kindertageseinrichtungen, Ärzten, Kliniken und Eltern. "wir für pänz e.V." ist es gelungen, die Kinder mit Einbeziehung der Eltern in ihrer Entwicklung möglichst früh und intensiv zu fördern. Aus entwicklungspädagogischer Perspektive wird die Notwendigkeit nach früher Betreuung, Förderung und Bildung insbesondere für kranke, von Behinderung bedrohte und behinderte Kinder unter drei Jahren unterstrichen, weil sie besonderen Entwicklungsrisiken ausgesetzt sind. Auch Risikofaktoren mit sozialer Indikation wie z.B. Problemfamilie, Armutslage, räumliche Enge machen die Entwicklung präventiver Konzepte für Eltern und ihre Kinder notwendig und sinnvoll.

Die integrativen Spielgruppen von "kleine pänz" bleiben nach wie vor in den bisherigen Räumen in der Sechzigstraße 12b beheimatet. Die Spielgruppen werden nicht durch die Stadt Köln gefördert und finanzieren sich durch Elternbeiträge und Spendengelder.

"wir für pänz e.V." bietet als Pflegedienst für Kinder, anerkannter Träger der freien Jugendhilfe sowie ein von der Stadt Köln beauftragtes Beratungszentrum für kranke, behinderte und von Behinderung bedrohte Kinder und ihre Familien ein breites Spektrum an Leistungen an: Beratung, Häusliche Kinderkrankenpflege, Eingliederungshilfe, Ambulante Kinder- und Jugendhilfen, Ambulant Betreutes Wohnen, Familienentlastender Dienst, Integrative Kinder- und Spielgruppen, Gewaltprävention und Soziales Lernen sowie Fortbildungen zu verschiedenen Themenbereichen.