starke schule – starke pänz

wir für pänz e.V. vergibt Siegel an Willy-Brandt-Gesamtschule

© wir für pänz e.V.

© wir für pänz e.V.

Die Willy-Brandt-Gesamtschule in Köln-Höhenhaus erhält das Siegel „starke schule – starke pänz. Wir engagieren uns für ein respektvolles Miteinander!“ Das Siegel wird von wir für pänz e.V. für die erfolgreiche Teilnahme der Schule an einem dreijährigen Prozess zum respektvollen Miteinander vergeben. Das Projekt „starke schule – starke pänz“ wurde bereits 2011 in der Schule gestartet. Die HIT-Stiftung konnte für die Finanzierung gewonnen werden.

Die Zusammenarbeit zwischen der Schule und dem Verein wir für pänz hat mit einem Intensiv-Sozialtraining für bestimmte Schülerinnen und Schüler und einem allgemeinen Sozialtraining für die 6. Klassen begonnen. Die Trainingskurse dienen in erster Linie der Förderung des Selbstwertgefühls und der sozialen Kompetenzen. Daneben sind verschiedene Fortbildungen für die Lehrkräfte zu dem Thema „Gewaltfreie Kommunikation und Kommunikation im Konflikt“ durchgeführt worden. Neben den Fortbildungen und den Klassentrainings hat die Schule zusätzlich einen „runden Tisch“ etabliert. Der „runde Tisch“ bietet die Möglichkeit, Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler sowie Eltern an einem Tisch zu versammeln. Diese gemeinsamen Treffen dienen als „Initiativrunde“ für die Weiterentwicklung des schulischen Konzepts zum sozialen Lernen.

Im Laufe des Prozesses zum respektvollen Miteinander werden unter Einbeziehung von Kindern, Eltern und dem Lehrerkollegium gemeinsam neue Kommunikationsstrukturen, Methoden und Umgangsformen entwickelt. „Wir legen großen Wert darauf, eng mit der jeweiligen Schule zusammenzuarbeiten, den Lehrern Methodenschulung anzubieten, den Kindern Kurse zu Entwicklungsförderung und Sozialem Lernen und auch die Eltern in Form von Elternabenden, Elterntrainings und persönlichen Gesprächen kontinuierlich mit einzubeziehen“, so Mechthild Böll, Leiterin der Präventionsprojekte bei wir für pänz e.V. „Denn nur mit einem ganzheitlichen Ansatzkann sich eine Schule wirklich verändern“, so Böll weiter. Mit den zu erarbeitenden Strukturen wird ein Rahmen geschaffen, um einen respektvollen Umgang aller miteinander zu fördern und mögliche Vorfälle von Mobbing, verbalen und körperlichen Attacken von Schülern gegen Schüler präventiv zu begegnen. Die Kinder lernen sowohl Wertschätzung der eigenen Person und des Gegenübers als auch demokratische Teilhabemöglichkeiten.

„Kinder, Eltern und Lehrer haben gemeinsam neue und respektvolle Umgangsformen miteinander entwickelt und räumliche wie organisatorische Strukturen verändert. Das trägt zu einem deutlich besseren Schulklima bei“, berichtet Renate Gottschalt, Lehrerin der Schule. „Wir freuen uns, dass wir mit dem „starke schule – starke pänz-Siegel“ zertifiziert werden und verstehen dies zugleich als Versprechen, stetig an einem respektvollen Umgang weiter zu arbeiten“, so Renate Gottschalt weiter.

wir für pänz e.V. setzt sich vielen Jahren mit großem Erfolg für eine nachhaltige Arbeit im Bereich der Gewaltprävention und des sozialen Lernens ein. Die Entwicklung von Schulkonzepten für Einrichtungen aller Altersklassen (Kindergärten, Grundschulen, weiterführende Schulen, etc.) gehört neben Trainingskursen für Kinder und Jugendliche sowie Fortbildungen und Workshops für Lehrer zum Ansatz von wir für pänz e.V. Der Prozess zur Zertifizierung mit dem „starke schule - starke pänz“ - Siegel wird auch von anderen Kölner Schulen sehr gut angenommen.

wir für pänz e.V. bietet als Pflegedienst für Kinder und anerkannter Träger der freien Jugendhilfe den Familien ein breites Spektrum an Leistungen an: Beratungszentrum (Kinder, Gesundheit, Krankheit, Behinderung) | Häusliche Kinderkrankenpflege | Ambulante Pädiatrische Palliativversorgung „sternenpänz“ | Schul- und Kindergartenbegleitung | Ambulante Kinder- und Jugendhilfe | Familienentlastender Dienst | Kindertageseinrichtungen und inklusive Spielgruppen | NRW Familienzentrum | Kontaktstelle Kindertagespflege Köln | Eltern-Kind-Gruppen für Familien in benachteiligten Lebenslagen | KinderWillkommen-Besuche | Familienhebamme/Familienkinderkranken-schwester in den Frühen Hilfen | Entwicklungsförderung und Gewaltprävention: Konzeptentwicklung mit Schulen | Soziale Trainingskurse für Kinder und Jugendliche.

Weiterführende Informationen unter
wir für pänz e.V.
Andre vom Orde
Tel: 0221.379 969 52
andre.vom.orde(at)wir-fuer-paenz.de 
www.wir-fuer-paenz.de